Helvetica Swiss Living (HSL Fund) - Helvetica Property plant Kapitalerhöhung

2020-02-18

Helvetica Swiss Living Fund

Augmentation de Capital / Kapitalerhöhung - Helvetica Swiss Living (HSL Fund) - Helvetica Property plant Kapitalerhöhung
(2014)

Circulaires internes

KAPITALERHÖHUNG

_____________________________________________________________

 

 

Helvetica Property plant Kapitalerhöhung für den Helvetica Swiss Living (HSL Fund)

(CH0495275668

 

Zürich, 18. Februar 2020 – Die Fondsleitung Helvetica Property beabsichtigt im März 2020 eine weitere Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht für den Helvetica Swiss Living (HSL Fund; ISIN CH0495275668) durchzuführen. Der Emissionserlös wird für den weiteren Ausbau des hochwertigen Immobilienportfolios verwendet.

 

Konditionen

Die genauen Konditionen der geplanten Kapitalerhöhung werden Anfang März 2020 bekannt gegeben.

 

Ziel

Ziel der Kapitalerhöhung ist die Gewinnung zusätzlicher Mittel für den Kauf von attraktiven Liegenschaften. Der Fondsleitung ist es gelungen, ein Anlagevolumen von rund CHF 32 Millionen für kurzfristige Ankäufe zu sichern. Darüber hinaus prüft und verhandelt die Fondsleitung – teilweise exklusiv – über den Ankauf von weiteren Liegenschaften in der ganzen Schweiz mit einem Gesamtvolumen von über CHF 120 Millionen.

 

Handel

Der HSL Fund wird ausserbörslich durch die Banque Cantonale Vaudoise, Lausanne gehandelt.

 

Fondsportrait

Der HSL Fund investiert in Wohnimmobilien in der ganzen Schweiz, mit klarem Fokus, dort wo regionale und nationale Wirtschaftszentren gut erreichbar sind und eine positive Bevölkerungsentwicklung zu erwarten ist. Im Anlagefokus des HSL Fund stehen ältere und neuwertige Bestandes-Liegenschaften sowie Liegenschaften mit Instandhaltungs- und Instandsetzungsbedarf, die durch aktive Bewirtschaftung und den Abbau von Leerständen das Potenzial von Wertsteigerungen aufweisen. Der HSL Fund legt einen weiteren Schwerpunkt auf gut vermietbare Standorte mit einer guten Anbindung an den öffentlichen und individuellen Verkehr.

 

 

Quelle : Helvetica Property Investors AG

 



Medienmitteilung (18.02.2020) DE.pdf...