Helvetica Swiss Living Fund - Steigert Immobilienportfolio im ersten Halbjahr 2020 auf CHF 101 Millionen

2020-08-31

Helvetica Swiss Living Fund

Rapport de gestion / Geschäftsbericht - Helvetica Swiss Living Fund - Steigert Immobilienportfolio im ersten Halbjahr 2020 auf CHF 101 Millionen
(2892)

Circulaires internes

 

GESCHAFTSBERICH HALBJÄHRLICH

____________________________________________________________

 

 

Helvetica Swiss Living Fund - steigert Immobilienportfolio im ersten Halbjahr 2020 auf CHF 101 Millionen (CH0495275668

 

Veröffentlichung des Halbjahresberichts des ungeprüften Bericht per 30.06.2020

 

Zürich, 31. August 2020 – Der Helvetica Swiss Living Fund (HSL Fund) hat seit der Lancierung des Fonds im November 2019 ein attraktives Portfolio an Wohnliegenschaften im Wert von CHF 101 Millionen und mit jährlichen Soll Mieterträgen von CHF 4.5 Millionen aufgebaut.

 

  • Gutes 1. Halbjahr 2020 mit Akquisitionen von 14 Wohnliegenschaften mit über 240 Wohnungen und einer kleinen Geschäftsliegenschaft
  • Immobilienportfolio per 30. Juni 2020 bei CHF 100.8 Millionen
  • Gesamtfondsvermögen bei CHF 124.8 Millionen
  • Soll Mietertrag (annualisiert) von CHF 4.5 Millionen
  • Inventarwert von CHF 104.83 pro Fondsanteil per 30. Juni 2020
  • Portfolio durch Zukauf einer weiteren Wohnliegenschaft in Erlen per 1. Juli 2020 auf einen Marktwert von über CHF 124 Millionen erweitert

 

Details zum ersten Halbjahr 2020

Der Helvetica Swiss Living Fund (HSL Fund) wurde im vierten Quartal 2019 mit einer äusserst erfolgreichen Erstemission und einer am 6. November 2019 abgeschlossenen Liberierung am Markt lanciert. Das erste verlängerte Halbjahr 2020 umfasst daher die Zeitperiode vom 6. November 2019 bis 30. Juni 2020. Mit den Mitteln aus der Erstemission und einer weiteren Kapitalerhöhung im März 2020 wurde ein attraktives Portfolio von 14 Wohnliegenschaften (mit 242 Wohnungen) und einer kleinen Geschäftsliegenschaft aufgebaut. Zum Bilanzstichtag per 30. Juni 2020 beläuft sich das Immobilienportfolio des HSL Fund auf CHF 100.8 Millionen.  

 

Erfolgsrechnung 06.11.2019 – 30.06.2020

Die Mietzinseinnahmen lagen im verlängerten ersten Halbjahr 2020 bei CHF 1.8 Millionen. Bei den Soll Mieterträgen weist der HSL Fund einen Anteil von rund 93% aus Wohnnutzung (inkl. Nebennutzung im Zusammenhang mit Wohnen) und lediglich rund 7% aus gewerblich genutzten Flächen auf. Durch den hohen Anteil an Wohnnutzung war das Portfolio in Bezug auf mögliche negative Einflüsse auf die Mieterträge im Zusammenhang mit der COVID-19 Krise äusserst resistent. Bis anhin verzeichnete die Fondsleitung weder Anträge auf Mietzinsstundung noch auf dauerhafte Mietzinsreduktionen.

 

Durch eine intensive «Hands on» Betreuung der erworbenen Objekte konnte der Leerstand von rund 15% auf neu 13.1% abgebaut werden. In einzelnen Objekten nahm der Leerstand nach der Übernahme des Objekts sogar um über 50% ab. Der Vermietungsstand per Stichtag 30. Juni 2020 belief sich auf 86.9%. Diverse Wiedervermietungsaktionen laufen noch, sodass die Fondsleitung per September 2020 im bestehenden Portfolio einen Vermietungsstand von über 90% erwartet.

 

Der Nettoerfolg der Berichtsperiode betrug CHF 2.0 Millionen. Aus der Bewertung des Liegenschaftenportfolios durch den unabhängigen Schätzungsexperten Wüest Partner AG resultierte ein nicht realisierter Gewinn von CHF 2.3 Millionen. Der Fonds verzeichnete im verlängerten ersten Halbjahr 2020 einen Gesamterfolg von CHF 4.1 Millionen.

 

 

Vermögensrechnung per 30.06.2020

Das Gesamtfondsvermögen per 30. Juni 2020 betrug CHF 124.8 Millionen und reflektiert die Kapitalaufnahmen und Liegenschaftskäufe des ersten Halbjahrs. Der Wert des Immobilienportfolios lag bei CHF 100.8 Millionen, die Fremdfinanzierungsquote bei 33.9%. Das Nettofondsvermögen belief sich per 30. Juni 2020 auf CHF 88.8 Millionen. Der Nettoinventarwert pro Fondsanteil erreichte per 30. Juni 2020 einen Wert von CHF 104.83, was seit der Erstemission einem Wertzuwachs von 4.8% entspricht.

 

Ereignis nach Bilanzstichtag – Erweiterung des Liegenschaftenportfolios auf über CHF 124 Millionen

Auf den 1. Juli 2020 wurde eine Wohnliegenschaft in Erlen, Kanton Thurgau, mit gesamthaft 44 Wohnungen in fünf verschiedenen Mehrfamilienhäusern erworben. Die Liegenschaft ist auf einer Landparzelle von fast 9'000 Quadratmetern gelegen und verfügt über eine vermietbare Fläche von rund 4'570 Quadratmetern. Der Soll Mietertrag liegt bei etwas über CHF 0.9 Millionen pro Jahr, der Vermietungsstand per 30. Juni 2020 bei 97%. Der Marktwert des Objekts belief sich auf rund CHF 23.5 Millionen. Durch diese Akquisition erhöht sich der Wert des Immobilienportfolios auf über CHF 124 Millionen und der jährliche Soll Mietertrag auf rund CHF 5.4 Millionen.   

 

Ausblick

Die Fondsleitung strebt den weiteren Ausbau des bestehenden Wohnimmobilienportfolios gemäss Anlagestrategie an. Obwohl sich die Auswirkungen der COVID-19 Krise auf die Weltwirtschaft und auf die Schweizer Wirtschaft aus heutiger Sicht noch nicht klar abschätzen lassen, geht die Fondsleitung davon aus, dass der HSL Fund mit seinem ausgeprägten Wohnimmobilienportfolio aufgrund von COVID-19 nicht negativ tangiert wird. Mit einer erneuten Kapitalerhöhung, welche zurzeit im Verlauf des vierten Quartals 2020 geplant ist, sollen entsprechende Mittel aufgenommen werden, um das Portfolio nach Objektgrösse, Lage und Mieterschaft weiter zu diversifizieren. Details zur vorgesehenen Kapitalerhöhung werden zu gegebenem Zeitpunkt mit einer separaten Medienmitteilung veröffentlicht.  

 

 

Quelle : Helvetica Property Investors AG 



Halbjahresbericht (30.06.2020) DE.pdf...

Medienmitteilung (31.08.2020) DE.pdf...