Helvetica Swiss Living Fund - Das Portfolio des HSL Fund wächst auf über 500 Wohnungen

2020-12-16

Helvetica Swiss Living Fund

Communication/Mitteilungen - Helvetica Swiss Living Fund - Das Portfolio des HSL Fund wächst auf über 500 Wohnungen
(3561)

Circulaires internes

MITTEILUNGEN

 

 

Helvetica Swiss Living Fund – Das Portfolio des HSL Fund wächst auf über 500

Wohnungen (CH0495275668)

 

Zürich, 16. Dezember 2020 – Der Helvetica Swiss Living Fund erwirbt acht Wohnliegenschaften mit 220 Wohnungen. Die hochwertigen Mehrfamilienhäuser befinden sich an guten Standorten in 5 Kantonen.

 

Der HSL Fund wächst weiter und ergänzt sein Portfolio mit acht Liegenschaften, 220 Wohnungen und Mietzinseinnahmen von rund CHF 4.2 Millionen pro Jahr. Der Marktwert beträgt rund CHF 96 Millionen. Die Liegenschaften sind alle in einem guten bis sehr guten Zustand, gut vermietet und befinden sich an Standorten, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln optimal erschlossen sind.

«Dass wir in knapp einem Jahr ein Wohnimmobilienportfolio mit über 500 Wohnungen aufgebaut haben und zudem den Vermietungsstand deutlich erhöhen konnten, macht mich sehr stolz. Wir denken langfristig und planen für das neue Jahr die weiteren Wachstumsschritte für den HSL Fund» erklärt Michael Müller, CEO Schweiz.

 

Portfolio mit über 500 Wohnungen

Durch die Akquisition steigt die Anzahl der Mietwohnungen im Portfolio von 290 auf 510 Wohnungen. Der Marktwert des neuen Wohnportfolios beträgt rund CHF 220 Millionen. Das Portfolio ist auf 24 Wohnliegenschaften in Schweizer Wachstumsregionen verteilt, und der Soll-Mietertrag beträgt neu rund CHF 9.7 Millionen pro Jahr. Zudem besteht Mietsteigerungspotenzial in verschiedenen Liegenschaften.

«Mit unseren Wachstumsperspektiven, einer attraktiven Ausschüttung sowie einer in Aussicht gestellten möglichen Kotierung, erachte ich den HSL Fund als sehr interessante Alternative zu kotierten Wohnimmobilienfonds, die aktuell mit durchschnittlichen Prämien von über 30% zum Net Asset Value gehandelt werden» kommentiert Salman Baday, Head Sales Schweiz.

 

Rück- und Ausblick

Der HSL Fund hat die Corona-Krise bis jetzt sehr gut gemeistert. Aus heutiger Sicht erwartet die Fondsleitung aufgrund der COVID-19 Situation keinen Rückstellungsbedarf für Mieterlasse. Die strategische Entscheidung Wohnliegenschaften an guten Lagen mit Mietsteigerungspotenzial einzukaufen, hat sich als richtig erwiesen. Aufgrund des attraktiven Zinsumfelds gehen wir davon aus, dass Wohnimmobilien weiterhin attraktiv bleiben werden.

 

Die Investitionspipeline ist gut gefüllt, und die Fondsleitung Helvetica Property Investors AG plant den weiteren Ausbau des HSL Fund Portfolios. Im Laufe des Jahres 2021 ist eine weitere Kapitalerhöhung geplant, zudem wird eine Kotierung des HSL Fund an der SIX Swiss Exchange für das Jahr 2021 oder 2022 geprüft.

 

Für das laufende Geschäftsjahr kann aus heutiger Sicht mit einer Ausschüttung in der Grössenordnung von CHF 3.00 pro Anteil gerechnet werden.

 

Hans R. Holdener wird neuer Leiter ad interim des Investment Teams

Per 1. Januar 2021 übernimmt Hans R. Holdener ad interim die Aufgaben und Verantwortungsbereiche des Chief Investment Officer und Leiter des Investment Management Teams. Er verfügt über mehr als 20 Jahre erfolgreiche Erfahrung im Schweizer Immobilien- und Finanzmarkt und als ehemaliger Leiter der Fondsleitung Helvetica Property Investors AG auch über breite Führungserfahrung. Er ist einer der Mitgründer der Helvetica und war von 2006 bis 2019 deren CEO. Zudem bleibt er Mitglied des Investment Committee und des Verwaltungsrates der Helvetica Property Investors AG.

 

Quelle : Helvetica Property Investors AG



Medienmitteilung (16.12.2020) DE.pdf...